Berufliche Weiterbildung wird gefördert. Aber wie können Sie davon profitieren? Wir zeigen’s Ihnen.

Beratungstermin vereinbaren

FINANZIELLE FÖRDERUNG

Als AZAV zertifizierter Schulungsträger unterliegen sowohl unser Unternehmen als auch unsere Schulungs­maßnahmen seit vielen Jahren einer strengen und regelmäßigen Qualitätskontrolle. Unsere AZAV-zertifizierten Maßnahmen werden von einer Vielzahl staatlichen Organisationen gefördert.

Welche Förderung für Sie greift, hängt entscheidend von Ihrer individuellen Situation ab. Finden Sie mithilfe der nachfolgenden Liste, die für Sie passende Förderstelle heraus. Gern unterstützen wir Sie bei der Beantragung der Förderung.

Arbeitsuchende können eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nehmen.

Da die Förderung sehr individuell erfolgt, ist jeder Antrag anders. Wird die Förderung genehmigt, so entstehen für Sie als Kursteilnehmer keinerlei Kosten. Die gesamte Ausbildung wird dann von der Bundesagentur für Arbeit finanziert. Zusätzlich wird ggf. sogar Arbeitslosengeld weiter gezahlt.

Bildungsgutscheine

Die Förderung erfolg über einen Bildungsgutschein, den Sie bei Ihrem Jobcenter oder Ihrer Agentur für Arbeit beantragen können. Bildungsgutscheine können nur in zugelassenen Bildungseinrichtungen eingelöst werden – goldsteps gehört dazu.

Eine Förderung kann z.B. in Anspruch genommen werden, um durch die Weiterbildung

  • die Arbeitslosigkeit zu beenden
  • eine drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden
  • einen Berufsabschluss nachzuholen

Sie sind übrigens sozial abgesichert, wenn Sie eine Weiterbildung besuchen, die durch einen Bildungsgutschein finanziert wird.

Fragen?

Unser Team unterstützt seit mehr als 15 Jahren Arbeitsuchende bei der Beantragung finanzieller Förderung bei der Ausbildung/Umschulung. Vereinbaren Sie gern einen kostenlosen Beratungstermin bei uns im Haus.

Ansprechpartnerin

Drazana Doknic
0521 329013-10
info@goldsteps.de

Berufsumsteiger können eine Förderung durch die Rentenversicherungsanstalten in Anspruch nehmen.

Damit die Förderung bewilligt wird, muss ein entsprechender Antrag ausgefüllt und eingereicht werden. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gern dabei, einen solchen Antrag zu stellen. Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Beratungstermin.

Ansprechpartnerin
Drazana Doknic
0521 329013-10
info@goldsteps.de

Soldaten haben nach Dienstzeitende Anspruch auf eine Förderung durch die Berufsförderungsdienste der Bundeswehr.

Wir bilden seit Jahren ehemalige Soldaten zu Fachinformatikern, IT-Professionals oder IT-Servicemanagern aus und haben viel Erfahrung in der Beantragung der entsprechenden Fördermitteln.

Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Beratungstermin und starten Sie Ihre zivile Karriere.

Ansprechpartnerin
Drazana Doknic
0521 329013-10
info@goldsteps.de

Angestellte Mitarbeiter und Privatpersonen können eine Förderung durch das Land NRW und Niedersachsen im Rahmen des NRW Bildungschecks und der Initiative Weiterbildung in Niedersachsen (WiN) in Anspruch nehmen.

NRW Bildungsschecks

Einen Bildungsscheck kann jeder beantragen, der folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • angestellt
  • Hauptwohnsitz oder Arbeitsstätte ist in NRW
  • das zu versteuernde Jahreseinkommen übersteigt 40.000 Euro nicht
  • privatrechtlicher Arbeitgeber mit weniger als 250 Beschäftigten

Ein Bildungsscheck kann pro Kalenderjahr nur einmal beantragt werden. Mit dem Bildungsscheck werden 50% der Fortbildungskosten, jedoch maximal 500€, übernommen.

Bildungsschecks werden in dafür zuständigen Beratungsstellen vergeben. Gern helfen wir Ihnen bei der Beantragung und finden eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)

Wer in Niedersachsen arbeitet, kann über die Initiative WiN eine individuelle Förderung beantragen. Auch hier werden 50% der Fortbildungskosten übernommen, mind. jedoch 1000€. Die Laufzeit beträgt maximal 36 Monate.

Gern helfen wir bei der Beantragung einer entsprechenden Förderung.

Ansprechpartnerin
Drazana Doknic
0521 329013-10
info@goldsteps.de

Für IT Fachinformatiker, die beruflich aufsteigen wollen, bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Meister- bzw. Aufsties-BAföG eine attraktive Fördermöglichkeit an, um die Aufstiegsfortbildung zum IT-Professional Business Manager (IHK) zu absolvieren.

Egal ob Sie Fachinformatiker, Studienabbrecher oder Absolvent eines Bachelorstudiengangs sind, beantragen kann das  Aufstiegs-BAföG jeder, der zu einer öffentlich-rechtlichen Fortbildungsprüfung oder entsprechenden Fachschule zugelassen wird. Das Alter spielt dabei keine Rolle.

Die Förderung selbst ist eine Kombination aus direktem Zuschuss und Förderungsdarlehn. Da die Rückzahlung von letzterem aber erst nach der Weiterbildung fällig wird, entstehen Ihnen zu Beginn der Aufstiegsfortbildung keinerlei Kosten.

Beispielrechnung IT-Professional mit BAföG-Förderung

40 Prozent der Lehrgangsgebühren werden direkt als Zuschuss von Bund und Ländern übernommen. Von ursprünglich 6.500 Euro bleiben also nur 3.900 Euro zu zahlen. Für diese Summe kann bei Bedarf ein günstiges Darlehen bei der KfW-Bank beantragt werden. Bei erfolgreicher Abschlussprüfung, werden davon nochmal 40 Prozent erlassen. Die gesamte Aufstiegsfortbildung kostet also statt 6.500 Euro insgesamt nur noch 2.340 Euro.

Den BAföG-Antrag füllen wir gemeinsam mit Ihnen vor Antritt der Aufstiegsfortbildung aus und erklären Ihnen das Förderkonzept gern noch einmal detailliert.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch telefonisch jederzeit zur Verfügung.

Ansprechpartnerin
Drazana Doknic
0521 329013-10
info@goldsteps.de

Machen Sie den nächsten Schritt auf Ihrer IT-Karriereleiter.

Zur Kursübersicht
array(7) { [0]=> string(10) "_edit_lock" [1]=> string(10) "_edit_last" [2]=> string(17) "_wp_page_template" [3]=> string(7) "gallery" [4]=> string(17) "_wpb_vc_js_status" [5]=> string(26) "_yoast_wpseo_content_score" [6]=> string(23) "_bj_lazy_load_skip_post" }